D810 – Das erste Problem (white dots)

Ach wie schön … die dritte Kamera in Folge die als Beta-Version das Werk verlässt. Wie konnte ich nur glauben, dass Nikon seine Hausaufgaben gemacht hat?! Nach der D600, der fehlerhaften D800, die nächste im Bunde.

Gleich vorweg: Ich habe dieses Problem bei meiner Kamera bisher nicht feststellen können, da ich weder im Crop-Mode fotografiere noch Langzeitbelichtungen gemacht habe.

Heute erreichte mich folgende Mail von Nikon:

Service-Beratung zur Digitalkamera Nikon D810

Sehr geehrte(r) Herr ….,

Sie sind bei uns als Besitzer einer Digitalkamera Nikon D810 registriert.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass für das Produkt folgende Service-Beratung herausgegeben wurde:

Hinweis für Benutzer der digitalen Spiegelreflexkamera Nikon D810

Einige Benutzer der digitalen Spiegelreflexkamera Nikon D810 haben uns berichtet, dass in Bildern, die mit langen Belichtungszeiten oder mit einer Bildfeldeinstellung von 1,2× (30×20) aufgenommen wurden, manchmal helle Flecken feststellbar sind.

Unsere sorgfältige Untersuchung des Sachverhalts hat ergeben, dass die beschriebenen hellen Flecken unter den genannten Voraussetzungen tatsächlich sichtbar sein können.
Der Nikon-Kundendienst wird die betroffenen Kameras nach Bedarf und für den Kunden kostenfrei warten.

Identifizieren betroffener Produkte
Um herauszufinden, ob Ihre Kamera von diesem Problem betroffen ist, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche Seriennummern betroffener Produkte unten und geben Sie nach Aufforderung die Seriennummer Ihrer D810 ein. Im Anschluss wird Ihre Seriennummer geprüft. Wenn Ihre Kamera zu den betroffenen Produkten zählt, erhalten Sie weitere Anweisungen. Wenn Ihre Kamera nicht betroffen ist, können Sie sie ohne Bedenken weiterhin verwenden.

> Seriennummern betroffener Produkte

Wir bitten um Entschuldigung für die Ihnen dadurch möglicherweise entstandenen oder entstehenden Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichem Gruß,

Nikon-Kundensupport

 

Nach dem Klick auf den Link und der Eingabe der Seriennummer diese nette Meldung:

Juhu
Juhu

Anruf bei der Hotline: Alles halb so wild. Ich soll nachschauen, ob ich einen schwarzen Punkt im Stativgewinde habe … dann sei die Kamera schon überprüft worden und OK. Ansonsten wäre es nur ein Softwareupdate, welches gemacht werden muss.

Wo ist der Punkt ???
Wo ist der Punkt ???

Natürlich ist im Gewinde kein schwarzer Punkt zu sehen. Wäre ja auch zu schön gewesen.

Nächster Anruf beim Nikon Service Point:

Ich: „Hallo, ich rufe an wegen meiner D810. Ich habe heute eine Email von Nikon erhalten. Das Problem ist ihnen sicherlich bekannt!?“
Service-Mitarbeiterin: „Nein“
Ich: „Es geht um das Problem mit dem Sensor. White dots bei Langzeitbelichtung.“
Service-Mitarbeiterin:  -Schweigen-
Ich: „Naja, jedenfalls wollte ich wissen, ob ich die Kamera diesbezüglich bei ihnen abgeben kann, oder nach Düsseldorf schicken muss?“
Service-Mitarbeiterin: „Der Techniker hat heute Morgen gesagt, dass dies bei uns im Haus gemacht werden kann.“

ACH? Die weiß nicht um was es geht, wo das Problem ist, aber das es im Haus gelöst werden kann, weiß sie? Habe ich da was nicht
mitbekommen??? … What ever …

Ich: „Ich würde gerne wissen, falls ich die Kamera morgen früh bei ihnen abgebe, wie lange es dauert, bis ich sie wieder abholen kann?“
Service-Mitarbeiterin: -lacht- … Ich finde es nicht lustig. Das Lachen bei Nikon ist mir vor langer Zeit vergangen. Sie erklärt mir dann, es sei Urlaubszeit, Techniker wären knapp.
Service-Mitarbeiterin: „Ich frage mal den Techniker … einen Moment bitte.“ – wie freundlich von ihr! -Warteschleife – sie ist zurück: „Hören Sie, der Techniker ist wohl schon auf dem Sprung. Am besten rufen Sie morgen früh nochmal an. Ab 08:00 Uhr.“ – Es ist 16:50 Uhr!!!

Tia, so ist das halt in der Urlaubszeit: Wenn man wenig Personal hat, weil ja Urlaubszeit ist, müssen die übrigen auch früher gehen. Logisch, oder? Ist ja Urlaubszeit.

Update dann morgen … nach 08:00 Uhr!

Update_1: Anruf um 08:03 Uhr – eine freundliche Mitarbeiterin (welche das Problem kennt – yay!) bestätigt mir, dass ich die Kamera noch am gleichen Tag abholen kann, falls ich sie gleich in der Früh abgebe.

Update_2: Etwas mehr als 24 Std nach Eintreffen der Email von Nikon habe ich meine Kamera zurück. … mit schwarzem Punkt. Firmware C 1.01. Alle Settings verstellt. Egal, es gibt schlimmeres. z.B. Ölflecken

black dot
black dot

Fazit: Diese Aktion verlief so, wie ich mir das Verhalten zu Zeiten meiner D600 gewünscht hätte. Offen, ehrlich und schnell. Klar, nicht jeder hat einen Service Point vor der Tür, aber wenn der Versand und die Reparatur genauso schnell abgewickelt wird, wie es bei der Abgabe im Laden der Fall war, kann man nicht meckern. Hoffen wir, dass dies das einzige „Problem“ der D810 bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.