Schlagwort-Archive: D810

Neues in der Technik Ecke: D800/810 Custom Settings gegen U1/U2 User-Settings

Aus gegebenem Anlass habe ich einen Artikel über den Unterschied zwischen den User-Settings der D7xxx/D6xx/D750 und den „Shoot“- bzw. „Custom“-Menüs der D8xx/D4, etc. geschrieben.

Vielleicht kann ich den Besitzern der „Profikameras“ die Verwendung der oft verfluchten oder „unnötigen“ Benutzereinstellungen etwas schmackhafter oder verständlicher machen.

Hier geht es zum Artikel …

Viel Spaß beim Lesen!

D810 – Das erste Problem (white dots)

Ach wie schön … die dritte Kamera in Folge die als Beta-Version das Werk verlässt. Wie konnte ich nur glauben, dass Nikon seine Hausaufgaben gemacht hat?! Nach der D600, der fehlerhaften D800, die nächste im Bunde.

Gleich vorweg: Ich habe dieses Problem bei meiner Kamera bisher nicht feststellen können, da ich weder im Crop-Mode fotografiere noch Langzeitbelichtungen gemacht habe.

Heute erreichte mich folgende Mail von Nikon:

D810 – Das erste Problem (white dots) weiterlesen

mal schnell zwischendurch …

Das hier kommt noch in „… best of Makro“ oder zum D810 Test, aber ich wollte das einfach schnell veröffentlichen … Hammer, die Kamera!

Nikon D810 + Sigma MAKRO 105mm F2,8 EX DG OS HSM

D810 – Teil 1: mein erster Eindruck (look and feel)

Hallo Fotofreunde!

Ich möchte hier nicht über Laborwerte schreiben und auch keine Fotos von Test-Charts veröffentlichen. Im Teil 1 geht es nur um meinen persönlichen ersten Eindruck der D810 im Vergleich zur D800. Im Teil 2 möchte ich dann über die Kamera in der Praxis schreiben.

Los geht es …

Der Karton: Er ist kleiner als der D800 Karton. Gut, ist ja nicht schlimm. Beim Öffnen allerdings schon der erste Unterschied: Billig und lieblos. Da lacht einen die blanke Wellpappe an. Vorher gab es für das Zubehör eine kleine extra Box zum Herausnehmen. Ok, nicht so schlimm. Außerdem hatte der D800 Karton eine Prägung mit der Kamerabezeichnung. Naja, da werden halt 20 Cent gespart.

D810 – Teil 1: mein erster Eindruck (look and feel) weiterlesen